• Sicherheit

    Informationen zur Einlagensicherung

Die Santander Direkt Bank ist als Zweigniederlassung der Santander Consumer Bank AG der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen.

Darüber hinaus ist die Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. Das bedeutet, dass alle Einlagen, die nicht über die gesetzliche Sicherungseinrichtung (EdB) abgedeckt werden, durch den Einlagensicherungsfonds geschützt werden. Der Einlagensicherungsfonds sichert alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition „Verbindlichkeiten gegenüber Kunden“ auszuweisen sind. Hierzu zählen Sicht-, Termin- und Spareinlagen einschließlich der auf den Namen lautenden Sparbriefe. Die Sicherungsgrenze je Gläubiger beträgt bis zum 31. Dezember 2019 20 %, bis zum 31. Dezember 2024 15 % und ab dem 1. Januar 2025 8,75 % des für die Einlagensicherung maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der Bank.

Weiterführende Informationen

Nach oben